Newsletter

Newsletter
 
 

Der Universitätsverlag Halle-Wittenberg

Der Verlag wurde 2009 als eigenständiges Unternehmen gegründet. Er wird wirtschaftlich unabhängig von, aber in enger Abstimmung mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg geführt.

Der uvHW orientiert sich inhaltlich an den Forschungsprofilen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Selbstverständlich sind aber auch Publikationen von Autoren und Herausgebern möglich, die nicht Mitglieder der Universität sind. Der Verlag betreut alle Arten wissenschaftlicher Publikationen wie Schriftenreihen, Monografien, Sammelbände und Tagungsbände.

Das Konzept des Verlags ruht auf drei Säulen:

  1. Inhaltliche Qualität
  2. Hochwertige Ausstattung der Bücher
  3. Außergewöhnlicher Service

Inhaltliche Qualität

Der Verlag publiziert nur herausragende Qualifikationsarbeiten und wissenschaftliche Werke. Dissertationen müssen mit summa cum laude oder magna cum laude benotet sein, um in das Programm aufgenommen zu werden. Grundsätzlich werden alle eingereichten Manuskripte vom wissenschaftlichen Beirat begutachtet. Der Verlag ist an das Votum des Beirats gebunden.

Hochwertige Ausstattung der Bücher

Alle Bücher, die im Universitätsverlag Halle-Wittenberg erscheinen, werden von qualifizierten Fachleuten gesetzt. Damit ist ein hochwertiges Erscheinungsbild garantiert, das durch das leicht gelbliche, augenfreundliche und haptisch angenehme Papier noch einmal unterstrichen wird.

Außergewöhnlicher Service

Der Verlag kümmert sich um den Satz und die Druckvorbereitung des Manuskripts. Das heißt, die Autoren müssen sich nicht um technische Details kümmern, sondern lediglich ein satzfertiges Manuskript in elektronischer Form liefern. Darüber hinaus stellt der Verlag seinen Autoren eine großzügig bemessene Anzahl von Freiexemplaren zur Verfügung.